Rom | Italien | die ewige Stadt

 

Villa Torlonia

In der Weltstadt Rom gibt es eine Sehenswürdigkeit, die etwas außerhalb vom Zentrum liegt und bei vielen Touristen noch als Geheimtipp gilt. Inmitten einer herrlichen Parkanlage befindet sich die Villa Torlonia, mit deren Bau bereits im Jahr 1806 begonnen wurde. In diesem römischen Tempel lebte von 1925 bis 1943 sogar der berühmte Politiker Benito Mussolini. Nachdem der italienische Diktator gestürzt wurde, stand die Villa Torlonia lange Zeit leer und wurde erst vor wenigen Jahren restauriert.

Seit dem Jahr 1997 befindet sich ein Museum in diesem Gebäude mit den wunderschönen historischen Räumen. Diese faszinieren vor allem mit herrlichen Wandmalereien und ihren hübschen Stuckdekorationen. Im Keller des Gebäudes befinden sich Bunker, die Mussolini zum Schutz errichten lies, diese kann man nach vorheriger Anmeldung sogar besichtigen. Das Museum erstreckt sich über zwei Etagen und präsentiert Einrichtungsgegenstände aus der Zeit von Mussolini sowie verschiedene Skulpturen. Auf der anderen Etage wird zeitgenössische Kunst gezeigt, es gibt Zeichnungen, Skulpturen und Bilder zu sehen.

Im Park der Villa Torlonia gibt es noch zwei weitere sehenswerte Gebäude. Im Casino dei Principi kann man sich Fotos und Dokumente der Künstler der Scuola Romana ansehen, außerdem gibt es hier wechselnde Ausstellungen. Das Casina delle Civette beeindruckt im Inneren mit bunten Glasfenstern, aber auch von außen ist das Gebäude eine Augenweide mit seinen Erkern und Spitztürmchen.

Unterhalb des Geländes befinden sich die aus dem 2. und 3. Jahrhundert stammenden jüdischen Katakomben mit einer Gesamtlänge von neun Kilometern, diese kann man allerdings nicht besichtigen. Der Park ist im Stil eines englischen Gartens angelegt und lädt die Römer vor allem an den Wochenenden zum Verweilen ein.

Weitere Artikel:

<<

>>

Suche

Fakten

  • Land: Italien
  • Region: Latium
  • Provinz: Rom (RM)
  • Fläche: 1285306 km²
  • Einwohner: 2 744 000
nach oben