Rom | Italien | die ewige Stadt

 

Piazza Navona

Zu den schönsten und beliebtesten Plätzen Roms gehört mit Sicherheit die Piazza Navona, die im Stil des Barocks angelegt ist. Auf dem belebten Platz gibt es insgesamt drei Brunnen, der Brunnen der vier Ströme aus dem 17. Jahrhundert markiert das Zentrum des Platzes, er soll vier Flüsse in vier Kontinenten darstellen.

Auch die Fontana del Nettuna aus dem 19. Jahrhundert, die Neptun gewidmet ist, und die Fontana del Moro aus dem 17. Jahrhundert sind ein schöner Blickfang auf der Piazza Navona. In den Cafés an der Piazza sind die Preise leider ziemlich deftig, doch kann man von dort aus das geschäftige Treiben auf dem Platz beobachten. Ein weiteres Highlight der Piazza Navona ist der barocke Palazzo Pamphili aus der Mitte des 17. Jahrhunderts, in dem heute die Botschaft von Brasilien untergebracht ist.

Auch die Kirche Sant’ Agnese in Agone aus dem 17. Jahrhundert ist äußerst sehenswert. In der Weihnachtszeit gibt es auf dem beliebten Platz viele Verkaufsstände, doch Straßenhändler kann man hier das ganze Jahr über antreffen. Außerdem gibt es viele Künstler, Karikaturisten, Zeichner und Artisten, ja sogar Wahrsagerinnen kann man sehen. Bis zum Mittelalter war an dieser Stelle eine Pferderennbahn, und der damalige Grundriss ist bis heute erhalten geblieben.

Die Piazza Navona ist mit Sicherheit nichts für ruheliebende Besucher der Stadt, doch sollte man das Leben auf diesem Platz unbedingt erfahren und zumindest einen kurzen Halt einplanen. Viele kommen auch hierher, um das gute italienische Essen zu genießen, doch muss man dafür hier etwas tiefer in die Tasche greifen als in anderen Gebieten Roms.

Weitere Artikel:

<<

>>

Suche

Fakten

  • Land: Italien
  • Region: Latium
  • Provinz: Rom (RM)
  • Fläche: 1285306 km²
  • Einwohner: 2 744 000
nach oben