Rom | Italien | die ewige Stadt

 

Ostia Antica

Vor vielen Jahrhunderten war die Ostia Antica nur unter dem Namen Ostia bekannt und galt als Hafenstadt in der italienischen Stadt Rom. Heute hat sich zu einer der wohl schönsten und zugleich eben auch beliebtesten Sehenswürdigkeiten überhaupt entwickelt. Auch wenn heute nur noch Ruinen der einstigen Hafenstadt übrig sind, sind sie in jedem Fall einen Besuch wert. Man findet diese ungefähr 23 Kilometer nordwestlich von Rom an der Mündung des Flusses Tiber.

Vor Christus fungierte dieses Gebiet als ein wichtiges Militärlager der Stadt und konnte sich als dieses auch in den folgenden Jahrhunderten einen Namen machen. Im Laufe der Jahre wurde die Stadt durch eine Vielzahl von öffentlichen Gebäuden ergänzt. Zu eben diesen gehörten unteranderem verschiedene Anlagen, wie zum Beispiel Tempel.

Nicht nur ein Tempel war in der Ostia von Bedeutung. Bei diesen Tempeln kann zwischen eher staatlichen und privaten Anlagen unterschieden werden und so lassen sich auch hierbei Differenzen bei den Bauarten erkennen. Als der wohl bedeutendste Tempel kann das Kapitol angesehen werden.

Das Kapitol befand sich einst in dem Zentrum der Ostia Antica. Aber auch die Thermen haben insbesondere in der gesellschaftlichen Historie eine entscheidende Rolle gespielt. Letzten Endes verfügt die einst bedeutendste Stadt des Römischen Reiches über eine Vielzahl von verschiedenen Thermen. Zum Teil wurde insbesondere bei diesen nicht mit Marmor, Mosaiken und Skulpturen gespart und so kann man sie noch heute als reine architektonische Meisterwerke ansehen. Heute ist man der Meinung, dass einige von ihnen durch die Unterstützung des Kaisers erbaut wurden. Ein weiterer Mittelpunkt ist das Theater von Ostia Antica.

Weitere Artikel:

<<

>>

Suche

Fakten

  • Land: Italien
  • Region: Latium
  • Provinz: Rom (RM)
  • Fläche: 1285306 km²
  • Einwohner: 2 744 000
nach oben