Rom | Italien | die ewige Stadt

 

Kolosseum

Zu den Sehenswürdigkeiten in Rom, die bei jeder Romreise für den Touristen zum Pflichtprogramm gehören, zählt sicherlich das Kolosseum.

Das Kolosseum wurde in den Jahren von 72n .Chr. bis 80 n. Chr. Von Kaiser Vespasian Gebaut. Nach dem Tode Vespasians ließ sein Sohn Titus den Bau vollenden. Er wurde mit Spielen eingeweiht, die 100 Tage gedauert haben sollen. Das Kolosseum war ein durchdachter Bau, der durch seine 80 Eingänge und die verschiedenen Zugänge zu den Rängen in 15 Min. gefüllt und innerhalb von 5 Min. geleert werden konnte. Dieses System haben die heutigen modernen Stadien immer noch.

Das Kolosseum bot Platz für 50.000 Zuschauer und hatte eine ellipsenförmige Arena, so dass alle Zuschauer das Geschehen gut verfolgen konnten. Es gab Ehrenlogen und Plätze für wohlhabende Bürger, ebenso wie Plätze für die ärmeren Bevölkerungsschichten. Auch das hat sich bis heute in unsere Zeit und unsere Stadien fortgesetzt. Der Bau war nach oben offen, konnte jedoch mit Hilfe eines riesigen Sonnensegels gegen Witterungseinflüsse geschützt werden. Der Bodenbereich war derart durchdacht, dass die Arena sogar geflutet werden konnte, um maritime Schauspiele zu bieten. Im Laufe der Zeit wurden die Kellerräume jedoch geändert und mit Kerkern, Aufenthalträumen für Gladiatoren, Käfigen für die wilden Tiere, Gängen und Aufzügen versehen, um die Bühnendekoration rascher ändern zu können, somit waren “Wasserspiele” dann nicht mehr möglich. Das Kolosseum wurde über 400 Jahre lang genutzt, in den letzten 100 Jahren fanden keine Gladiatorenkämpfe mehr statt. Das Kolosseum wurde mehrfach durch Erdbeben beschädigt, verfiel im Laufe der Zeit immer mehr und wurde als Steinbruch benutzt. Erst sei es im 18. Jahrhundert von der christlichen Kirche zur Märtyrerstätte erklärt wurde, wurde der Raubbau aufgehalten und die archäologischen Untersuchungen der Ruine begannen. Seit 1999 ist das Kolosseum ein Mahnmal gegen die Todesstrafe, eine neue Bedeutung für den Bau, in dem so viele Menschen den Tod fanden.

Am besten nimmt man die öffentlichen Verkehrsmittel um zum Kolosseum zu gelangen. Zum einen spart dies oft Geld, weil einige Verkehrsregeln in Rom allenfalls als Vorschlag angesehen werden und dies schnell zu sehr teuren Dellen im Porsche Langzeitmiete Mietwagen führen kann, zum anderen ist die Stadt oft überfüllt und so kann man im Stau stehend wenigstens noch bequem die Straßen der Stadt bestaunen.

Weitere Artikel:

<<

>>

Suche

Fakten

  • Land: Italien
  • Region: Latium
  • Provinz: Rom (RM)
  • Fläche: 1285306 km²
  • Einwohner: 2 744 000
nach oben